02 Nisan 2020 Perşembe

Über Wirtschaftsingenieurwesen

2168 read_count

 

Industrial Engineering (deutsch Wirtschaftsingenieurwesen) bezeichnet ein Arbeitsgebiet, in dem es um die Gestaltung, Planung und Optimierung von Leistungserstellungsprozessen im weitesten Sinne mit ingenieurwissenschaftlichen Methoden geht. In der Umsetzung handelt es sich immer um Arbeitsgestaltung. Dementsprechend haben die zugehörigen Studiengänge Studieninhalte sowohl aus den Ingenieurswissenschaften als auch der Managementlehre.

 

Begriff 

Industrial Engineering etabliert sich auch im deutschen Sprachraum zunehmend als eigenständiger Begriff und löst damit seine ursprüngliche deutsche Vokabel „Arbeitsingenieurwesen“ ab.

Umgekehrt wird der Begriff „Wirtschaftsingenieurwesen“ häufig ins Englische als „Industrial Engineering“ übersetzt. Tatsächlich haben die Traditionen des „Industrial Engineering“ einerseits und der deutsche Wirtschaftsingenieur andererseits wenig gemein und auch die in den USA etablierten Ausbildungsgänge zum „Industrial Engineer“ unterscheiden sich von den hiesigen zum Wirtschaftsingenieur teilweise beträchtlich. Vergleichbar ist allenfalls, dass sich die Absolventen in ähnlichen beruflichen Aufgaben wiederfinden. Auch Arbeitswissenschaftler, die sich nicht allein auf Ergonomie beschränken, neigen dazu, ihr Tätigkeitsfeld mit „Industrial Engineering“ statt „Human factors“ zu übersetzen.

Die rasche Entwicklung der Anwendungsfelder und Methoden des Industrial Engineering haben auch im Englischen den Begriff verwässert. Längst ist das Anwendungsfeld nicht mehr nur die Industrie sondern überall dort, wo Leistungserstellungsprozesse vorliegen. Damit erscheint auch das „Industrial“ im Begriff einerseits nicht mehr zeitgemäß andererseits aber auch als eine Art Gütesiegel im Sinne von „Bewährte Methoden aus der Industrie“. So werden heute „operations management“, „systems engineering“, „production engineering“, „manufacturing engineering“ oder „manufacturing systems engineering“ im Englischen mitunter synonym verwendet. Als Ursache für die Begriffsvielfalt wird auch der Versuch von Bildungsinstitutionen und Personalagenturen gesehen, Unterscheidungsmerkmale zu anderen Anbietern zu etablieren.

Während die meisten Ingenieurwissenschaften auf sehr spezielle Anwendungsgebiete konzentriert sind, ist das des Industrial-Engineers breit und in nahezu jeder Branche auffindbar. Beispielsweise gehört das Verkürzen derWarteschlangen in einem Vergnügungspark, die effiziente Nutzung eines Operationssaals, die Ausgestaltung eines Logistiksystems - Supply-Chain-Management - aber auch einfach Rationalisierungen bei der Herstellung von Autos zum Aufgabengebiet. Typisch im Industrial Engineering ist die Nutzung von Computersimulationen, besonders auch Ereignisgesteuerte Prozessketten, zur Systemanalyse und System-Evaluation.

Die Bezeichnung „Industrial-Engineer“ kann also auf die falsche Fährte führen. Zwar liegen die Wurzeln tatsächlich in Taylors Wissenschaftlicher Betriebsführung (Scientific Management), die Anwendungsbreite ist aber über die Zeit erheblich gestiegen und umfasst inzwischen zum Beispiel Bereiche wie Operations ResearchLieferketteProduktionstechnikWertstromanalyseWrench-TimeOverall Equipment EffectivenessSystems EngineeringErgonomie,VerfahrenstechnikWertanalyseQualitätsmanagement, etc.

Kurz gesagt: Im Industrial Engineering ist alles von Bedeutung, das Prozesse effizienter, Produkte leichter produzierbar und qualitativ besser macht sowie die Produktivität - egal wo und wie - erhöht.

 

 

Typische Studieninhalte 

Als typische Studienfächer für den Industrial Engineer werden angesehen:

§  Arbeitswissenschaft besonders Ergonomie

§  Angewandte Statistik

§  Arbeitsplatzgestaltung

§  Computer-aided manufacturing (CAM)

§  Fabrikplanung

§  Logistik

§  Materialwirtschaft

§  Operations Research

§  Personalmanagement

§  Produktionsmanagement

§  Produktionsplanung und -steuerung (PPS und MES)

§  Produktionssysteme

§  Rationalisierungsmethoden

§  Simulation

§  Stochastische Modelle

§  Supply-Chain-Management

§  Zeit- und Bewegungsstudium

 

Quelle: Wikipedia

KONTAK MIT UNS

Süleyman Demirel Universität
Fakultät Engineering
Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen
32260 Isparta, TURKIYE

----------------------------------------

+90-246-211-1294
+90-246-237-0859 (fax)

----------------------------------------

endustri@sdu.edu.tr